Workcamps


In Workcamps treffen sich Schüler, Studenten, Lehrlinge und Berufstätige verschiedener Länder und Kulturen im Alter von 18 bis 30 Jahren.Sie arbeiten und leben zusammen für eine bestimmte Zeit, daher der Name Workcamp. In dieser Zeit (in der Regel 2-6 Wochen) engagieren sie sich gemeinnützig im sozialen, kulturellen oder ökologischem Bereich oder aber sie leisten archäologische oder historische Arbeit. Die Gruppenstärke ist in den Workcamps unterschiedlich, meistens sind es 15 junge Menschen aus verschiedenen Ländern. Der Alltag wird in den Camps von den Teilnehmern selbst organisiert. Sie arbeiten täglich einige Stunden in dem gewählten Projekt und verbringen dann die Freizeit zusammen. Dabei erkunden sie das Land in dem sie sich gerade befinden. Ein Workcamp bietet daher ausgezeichnete Möglichkeiten um andere Sprachen, Länder, Lebensgewohnheiten und viele interessante junge Menschen kennen zu lernen.