Schülerpraktika


Das Schülerpraktikum

Das Schüler- oder Betriebspraktikum der 9. Klassen dient dem Schüler als Möglichkeit, Erfahrungen im Arbeitsalltag zu sammeln und gelerntes anzuwenden. Dabei hat jeder Schüler die Möglichkeit, sich seinen Praktikumsplatz selbst zu wählen, wobei er sich aber an den von der Schule festgelegten Zeitraum halten muss. Diesen erfahren die Schüler über den Klassenlehrer oder den Praktikumsleiter, welcher von der Schulleitung bestimmt wird. Während des Praktikums müssen die Vorschriften des Jugendarbeitsschutzgesetzes eingehalten werden. Dazu gehört unter anderem, dass der Schüler nur fünf Tage die Woche jeweils sieben Stunden (d.h. höchstens 35 Stunden pro Woche) arbeiten darf.