Nachrichtenportal-Nachrichten-Aktuell


17.04.2020

Spahn: Ausbruch ist beherrschbar geworden.

    Gesundheitsminister Spahn und RKI-Chef Wieler äußern sich positiv zu den neuesten Entwicklungen in der Corona-Krise. Spahn kündigt an, dass die geplante Handy-App zur Eindämmung des Coronavirus in Deutschland frühestens im Mai zur Verfügung stehen wird.Bundestagspräsident Schäuble denkt über eine Verkürzung der Sommerferien nach.

    Die bisherigen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie in Deutschland sind nach Darstellung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erfolgreich gewesen.
    "Der Ausbruch ist - Stand heute - wieder beherrschbar und beherrschbarer geworden", sagte der CDU-Politiker bei einer Bundespressekonferenz mit dem Präsidenten des Robert-Koch-Instituts (RKI) Lothar Wieler. Die strikte Einschränkung des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens seit Mitte März nannte Spahn eine Vollbremsung. "Nun können wir sagen: Das war erfolgreich."

    Die deutsche Bekämpfungsstrategie zeige Erfolge, sagte auch RKI-Chef Wieler. Der tägliche Anstieg der Fallzahlen habe sich deutlich verlangsamt. Die Reproduktionszahl bezifferte Wieler auf 0,7. Er sprach von einem "wirklich guten Zwischenergebnis". Dennoch steige die Zahl der Todesfälle weiterhin an. Am Donnerstag wurden 315 Tote ans RKI gemeldet, das ist der bislang größte Anstieg. Das liege an Patienten, die vor etwa zwei Wochen mit schweren Erkrankungen zur Behandlung auf Intensivstationen eingeliefert wurden. 30 Prozent der Patienten, die beatmet werden müssen, sterben laut Wieler.