Nachrichtenportal-Nachrichten-Aktuell


16.02.2018

ARD-Deutschlandtrend: SPD rutscht unter 20 Prozent

Die SPD hofft, mit dem Stabwechsel an Andrea Nahles aus dem Tief herauszukommen. Da müssen die neuesten Umfragewerte wie ein Schock wirken - und das so kurz vor dem Mitgliederentscheid über die GroKo. – Quelle: www.svz.de/19101796 ©2018

Die SPD hofft, mit dem Stabwechsel an Andrea Nahles aus dem Tief herauszukommen. Da müssen die neuesten Umfragewerte wie ein Schock wirken - und das so kurz vor dem Mitgliederentscheid über die GroKo. – Quelle: www.svz.de/19101796 ©2018

Die SPD hofft, mit dem Stabwechsel an Andrea Nahles aus dem Tief herauszukommen. Da müssen die neuesten Umfragewerte wie ein Schock wirken - und das so kurz vor dem Mitgliederentscheid über die GroKo. – Quelle: www.svz.de/19101796 ©2018

Die SPD ist in einer aktuellen Umfrage auf ein Rekordtief abgesackt. Nach den jüngsten Personalquerelen kommt die Partei in einem ARD-Deutschlandtrend Extra nur noch auf 16 Prozent, wie die ARD am Donnerstagabend mitteilte. Das sind zwei Punkte weniger als Anfang Februar.

Wäre am Sonntag Bundestagswahl, hätte die SPD wohl schlechtere Karten denn je. Dem aktuellen ARD-Deutschlandtrend zufolge würden nur 16 Prozent der Befragten für die Sozialdemokraten stimmen.
Das sind noch drei Punkte weniger als im letzten Deutschlandtrend Anfang Januar. Auch Parteichef Martin Schulz wird so schlecht bewertet wie nie zuvor: 25 Prozent der Bürger gaben an, mit seiner Arbeit zufrieden zu sein, das sind fünf Punkte weniger als im Vormonat.

Alle anderen stabil oder mit Gewinnen.

Selmsdorf-Agentur: Karl-Heinz Kniep, 16.02.2018. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook..