Nachrichtenportal-Nachricht


14.09.2014

Apps in der Schule

Aktuell steht in der Auseinandersetzung um mobiles Lernen mit Tablets die Diskussion um die besten Apps für den Schulunterricht oft im Vordergrund.

Wie ist das Umfeld dieser Diskussion beschaffen? Welche Potenziale und mögliche Fehlentwicklungen gibt es? Und worauf kommt es beim Einsatz von Apps in der Schule wirklich an?

In der «merz – medien und erziehung» 2014/3 haben Eike Rösch und Björn Maurer in einem Artikel das Umfeld dieser Diskussion betrachtet und Potenziale bzw. mögliche Fehlentwicklungen aufgezeigt. Sie versuchen gleichzeitig, Orientierungspunkte für den Einsatz von Apps in der Schule zu geben.

Der Artikel steht unter: Opens external link in new windowhttp://medienpaedagogik-praxis.us4.list-manage.com/track/click?u=37c2b38fde9a2afa4e3899e21&id=4a32ab3e1c&e=e5c496f85c als PDF zur Verfügung.

Die aktuelle Ausgabe von «merz – medien und erziehung» 2014/3 finden Sie unter: Opens external link in new windowhttp://medienpaedagogik-praxis.us4.list-manage.com/track/click?u=37c2b38fde9a2afa4e3899e21&id=82833231ad&e=e5c496f85c 

Quelle: medienpädagogik praxis blog