Nachrichtenportal-Nachricht


05.01.2014

04.01.2014: Gutschke, Bürgermeister in Selmsdorf?

Aufgelesen, aktualisiert 10.04.2015

Ich wollte es ja immer nicht wahr haben, aber nun ist es mir auch verständlich, warum Herr Gutschke aus den Feuerwehren in Selmsdorf, Pötenitz und Dassow „verdammt“ und letztendlich in den Wahlverfahren zum Amtswehrführer des Amtsbereiches Schönberger Land zweimal abgestraft wurde. Bei den Kommunalwahlen 1999 mit einer Handvoll Stimmen bedacht, danach kurzerhand das „Weite“ gesucht, strebt Gutschke 2014, zu DDR-Zeiten bereits Selmsdorfer Gemeindevertreter, ein politisches Comeback an. Ich verstehe eines nicht, man muss doch einmal zu der Erkenntnis kommen, das es Menschen gibt, die sich durch Fleiß und Schaffenskraft auszeichnen, aber ewig zur Erfolglosigkeit „verdammt“ sind. Wollen Sie aller Ernstes den siebten „freien“ Fall erleben?

Um Ihre politischen Ziele langfristig vorbereiten zu können ist Ihnen nach meinem Kenntnisstand jedes Mittel Recht Angriffe “auf Menschen als Personen“ ins Visier zu nehmen. Das Sie sich nun noch als Plagiatjäger bedienen ist letztendlich die unterste Schublade die Sie als Selmsdorfer Bürger gegenüber anderen Personen praktizieren. Haben Sie die in der Vergangenheit gegen Sie in den Medien denunzierenden Zeitungsartikeln und persönlichen Angriffe von Selmsdorfer Bürger vergessen? Wenn ja, dann stelle ich Ihnen diese gerne zur Verfügung. Im Umkehrschluss hierzu, sind Sie aber mit Abstand „Spitze“.

Auch wenn Sie zu viel Freizeit haben sollten, körperliche und sportliche Betätigung hat noch keinen geschadet und vor allen Dingen man kommt auf andere Gedanken und streift dabei vielleicht Feindbilder ab. Halten Sie sich doch einfach zurück, denn genügend Probleme haben Sie doch sicherlich noch zu bewältigen, oder?

Selmsdorf-Agentur: Karl-Heinz Kniep