Konzeption des Skateparks


Konzipiert und gebaut wurde der maßgeschneiderte Skatepark mit Streetstyle-Parcour, Rail 6.0, Quaterpipe 1.2, 1/2 Funbox mit Slide, Curb 3.0 jump Ramp 0.6 und Bank 0.4 von den Profis der Firma EIBE.


Der Skatepark ist geeignet für Skater und Inliner, für Schulsport und freie Laufzeiten, mit Spielraum für besondere Aktivitäten. Beispielsweise kann hier hervorragend Streetkick gespielt werden. Hierfür steht ein spezielles Streetkickfeld zur Verfügung.

Die neu gebauten Skaterampen wurden von sechs Jugendlichen, Teilnehmer eines Graffiti-Projekts des Jugendclubs, künstlerisch gestaltet. Graffiti wird hier als Teil der Jugendkultur und künstlerisches Ausdrucksmittel verstanden, und den jugendlichen Sprayern konnte so in einem passenden Umfeld eine Plattform geboten werden, ganz legal eine öffentliche Fläche zu gestalten. 

Neben den allgemeinen Öffnungszeiten bietet der Skatepark für Schulen ideale und einzigartige Möglichkeiten zur Gestaltung des Schulsports. Selbstverständlich kann die Anlage auch von Vereinen, Verbänden oder engagierten Sportlern in Eigenregie genutzt werden, um zusätzliche Angebote zu schaffen.  

Kursangebote, insbesondere für Inliner, werden das Angebotsspektrum ergänzen.