Grundschule


Charakteristik von Grundschulen

Die sechs- bis zehnjährigen Schulkinder besuchen von der ersten bis zur vierten Klasse eine der wohnortnahen Grundschulen. Vor allem das »spielerische Lernen« soll zu allgemeinen Grundkenntnissen und -fertigkeiten führen und die Freude an der Schule wecken.

Bei Entwicklungsverzögerungen oder Lernschwächen wird geholfen; individuelle Begabungen und Neigungen werden gefördert.

Während des zweiten Halbjahres der vierten Klasse steht eine wichtige Entscheidung an:

Die Eltern bestimmen in Absprache mit Euch, der Schule und auf der Grundlage der von der Schule erarbeiteten »Bildungsempfehlung«, ob Ihr ab der fünften Klasse die Mittelschule oder das Gymnasium besuchen sollt. Diese Entscheidung ist jedoch noch nicht endgültig, denn der Wechsel zum Gymnasium ist auch später noch möglich.