Ernährungs-Tipps


10 Regeln für eine gesunde Ernährung

Diäten gibt es wie Sand am Meer. Aber nur die wenigsten sind wirklich gesund, bewirken langfristig eine Gewichtsreduktion. Meist holt einen am Ende doch wieder der Jojo-Effekt ein und dann steht man wieder mit seinen Fettpölsterchen vor dem Spiegel und plant die nächste Hunger-Kur. Ernährungswissenschaftler raten daher zu langfristigen Strategien. Gewichtsabnahmen von etwa 0,5 Kilo pro Woche machen sich auf der Waage zwar nur minimal bemerkbar, dafür kann man auf dem langen Weg zur Wunschfigur aber in aller Regel sein Gewicht stabil halten.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, bei der Ernährung folgende 10 Regeln zu beachten:

1. Vielseitig essen: Genießen Sie die Lebensmittelvielfalt! Es gibt keine ungesunden oder gar verbotenen Lebensmittel. Auf die Menge, Auswahl und Kombination kommt es an.

2. Getreideprodukte - mehrmals am Tag und reichlich Kartoffeln: Brot, Nudeln, Reis, Getreideflocken - am besten aus Vollkorn, sowie Kartoffeln sind die Basis einer gesunden Ernährung.

3. Gemüse und Obst - Nimm 5 am Tag: Genießen Sie 5 Portionen Gemüse und Obst am Tag, möglichst frisch, nur kurz gegart oder als Saft.

4. Täglich Milch und Milchprodukte, einmal in der Woche Fisch; Fleisch, Wurst und Eier in Maßen: Bevorzugen Sie fettarme Produkte, vor allem bei Fleischwaren und Milchprodukten.

5.
Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel: 70-90 g Fett pro Tag, möglichst pflanzlicher Herkunft, reichen aus. Achten Sie auf versteckte Fette in Fleisch- und Süßwaren, in Milchprodukten und Gebäck.

6. Zucker und Salz in Maßen: Würzen Sie kreativ mit Kräutern und Gewürzen und wenig Salz.

7. Reichlich Flüssigkeit: Trinken Sie rund zwei Liter Flüssigkeit pro Tag. Zucker- und Alkoholhaltige Getränke sollten nur gelegentlich und dann in kleinen Mengen getrunken werden. >Weitere Infos.<

8. Schmackhaft und schonend zubereiten: Garen Sie Ihr Essen bei möglichst niedrigen Temperaturen, möglichst kurz, mit wenig Wasser und Fett.

9. Nehmen Sie sich Zeit, genießen Sie Ihr Essen: Bewusstes, langsames Essen hilft, richtig zu essen. Auch das Auge isst mit.

10. Achten Sie auf Ihr Gewicht und bleiben Sie in Bewegung: Mit dem richtigen Gewicht fühlen Sie sich wohl. Mit reichlich Bewegung bleiben Sie in Schwung. Tun Sie etwas für Fitness, Wohlbefinden und Ihre Figur!

Link: Deutsche Gesellschaft für Ernährung

Richtig Trinken

Der Körper verliert pro Tag zwei bis drei Liter an Flüssigkeit. Sogar nachts verdunstet über die Haut ein halber Liter. Sport oder körperliche Arbeit verstärken diesen Effekt natürlich noch. Wenn der Durst Sich erst einmal bemerkbar macht, ist es bereits zu spät. Rechtzeitig trinken - das Richtige trinken. Nach diesem Prinzip löschen erfahrene Sportler ihren Durst. Dabei gilt es, nicht nur nach dem Sport reichlich zu trinken. Auch vor dem Training müssen die Flüssigkeitsvorräte im Körper stimmen. Übrigens: Auch das Gehirn arbeitet viel besser, wenn der Flüssigkeitshaushalt in Ordnung ist.