Chatten-aber sicher!


Gefahren sexueller Übergriffe im Chat - eine Information des JugendInfoService Selmsdorf

Leider tummeln sich in den Chat-Rooms immer wieder Menschen, die sich nicht an die Nettiquette halten und die andere Chatter belästigen, beleidigen oder zu (zunächst) verbalen sexuellen Übergriffen neigen. Damit Du Dich gegen solche Chatter wehren kannst solltest Du selbst einige Regeln beachten. Nachfolgend findest Du einige Tipps für den Chat:
 
Übermittle keine persönlichen Daten!

  • Teile im Chat niemandem Deinen Namen, die Telefonnummer, Adresse oder E-Mail-Adresse mit. Verzichte auf Angaben, welche Schule Du besuchst.
  • Nutze für den Chat eine E-Mail-Adresse, die keinen Rückschluss auf Deine Person, Herkunft oder Familie zulässt.

Achte auf Dein Passwort und Dein Nickname (Username)!

  • Wähle Dir einen Nickname, der keinen Rückschluss auf Deine Person zulässt, behalte Dein Passwort für Dich, damit Dein Zugang nicht von Unbefugten genutzt wird!

Alle lesen mit...

  • Im Chat lesen alle Chatteilnehmer mit. Verzichte deshalb auf persönliche Angaben, sprich nicht über andere.
  • Nutze Chats, bei denen eine Registrierungspflicht für die Nutzung besteht bzw. solche Chats, bei denen es Moderatoren gibt. Registrierungsfreie Chats senken die Hemmschwelle und sorgen häufig für sexistisches und rassistisches Verhalten von Chatteilnehmern.
  • Nenne die Namen Dich bedrängender Chatter im Chat-Hauptfenster, um andere Chatteilnehmer aufmerksam zu machen.
  • Halte Dich selbst an die Nettiquette - die Verhaltensregeln für Chats. Wenn dies alle tun, bleibt der Chat ein Kommunikationsforum, das dem Austausch zwischen Menschen dient.

Sei skeptisch, wenn Dein Chatpartner:

  • wissen will wie du aussiehst,
  • Dich um Fotos bittet,
  • selbst von Dir Fotos oder Videos machen will,
  • übertriebene Komplimente macht oder nach kurzer Gesprächsdauer sehr vertraulich wird,
  • Dich nach Deinen sexuellen Erfahrungen und/oder nach Deiner körperlichen Entwicklung fragt,
  • über sexuelle Dinge spricht,
  • Dir Angst macht, Dich erpresst oder zu Dingen überreden will, die Du selbst nicht willst,
  • schließe das private Chatfenster, wenn Dir das Gespräch unangenehm wird und informiere den Administrator oder Moderator des Chats über das Verhalten des Chatters.

Triff Dich niemals allein mit einem Chatpartner!

  • nimm einen Erwachsenen oder einen Freund oder eine Freundin mit, bzw. lass Dich von jemandem "auf Distanz" begleiten,
  • vermeide Treffpunkte wie Schwimmbäder, Parks, Wälder und die Wohnung des Chatpartners,
  • triff Dich in der Öffentlichkeit, wie Cafés oder Einkaufszentren, also Orte, an denen Dir im Notfall andere Menschen zu Hilfe eilen können,
  • steige nicht in das Auto des Chatpartners, verzichte auf Ausflüge mit ihm.