Außerschulische Jugendbildung


Außerschulische Jugendbildung soll junge Menschen befähigen, ihre jeweiligen Lebenszusammenhänge zu reflektieren sowie Kompetenzen zu erwerben, die sie selbständig und zugleich sozial und ökologisch verantwortlich und handlungsfähig machen. Außerschulische Jugendbildung bietet dazu Lernerfahrungen ohne schulische Zwänge und kommerzielle Interessen. Außerschulische Jugendbildung reagiert auf die vielfältiger und umfangreicher gewordenen Lebens- und Interessenlagen von jungen Menschen mit einer breiten Palette an Themen und Methoden. Im Zentrum der Angebote steht das Lernen durch Erfahrung, die reflektierte Aneignung der sozialen Umwelt auch durch die Entwicklung und Erprobung von Zukunftsentwürfen sowie der Erwerb sozialer Kompetenzen.

Schwerpunkte außerschulischer Jugendbildung sind:

Kulturelle Bildung
Politische Bildung
Ökologische Bildung