Ausrüstung


Die richtige Ausrüstung erhöht den Spaß und macht den Sport effizienter und sicherer. Für den Anfang reichen passende Stöcke und geeignetes Schuhwerk.

 

Stöcke

Nordic Walking-Stöcke haben Handschlaufen und sind extrem leicht, stabil und schwingungsarm. Die passende Stocklänge misst etwa 66 Prozent der Körpergröße. Einsteiger sollten auf die nächste Größe abrunden. Geeignete Schlaufen sind atmungsaktiv und sitzen gut. Die Stockspitze sollte aus speziell gehärtetem Stahl bestehen und sich wahlweise mit einem Gummiaufsatz versehen lassen (für Asphaltböden o.Ä.)

 

Schuhe

Als Schuh eignet sich ein herkömmlicher Walking- oder Joggingschuh. Er sollte leicht, wasserresistent und im Fersenbereich stabil sein sowie ein gutes Fußbett und starkes Profil haben. Es gibt auch spezielle Nordic Walking-Modelle. Lassen Sie sich im Fachhandel ausführlich beraten. Schuhe immer am Nachmittag kaufen, da die Füße dann maximale Ausdehnung haben.

 

Bekleidung

Grundsätzlich empfiehlt sich Funktionsbekleidung, um bei allen Witterungsverhältnissen (Hitze, Kälte, Regen, Wind) bestens gerüstet zu sein. Die Bekleidung sollte viel Bewegungsfreiheit lassen. Handschuhe haben sich besonders für Nordic Walker bewährt, die sehr viel unterwegs sind. Sie geben Halt und schützen vor Blasenbildung. Als Kopfbedeckung eignet sich eine Schirmmütze.

 

Trinkflasche

Gerade bei längeren Touren sollte man stets darauf achten, viel zu trinken. Eine Trinkflasche mit dem passenden Flaschengürtel unterstützt Sie dabei.

 

Herzfrequenzmesser

Wer sein Training effektiv gestalten und kontrollieren möchte, kann einen Herzfrequenzmesser zu Hilfe nehmen. Hiermit lassen sich neben dem Pulsschlag beispielsweise auch Kalorienverbrauch und Fitnesszustand ablesen.