Veranstaltungen


Feier der Wiedervereinigung

Am 3. Oktober wird jedes Jahr die deutsche Wiedervereinigung der ehemaligen DDR und der ehemaligen BRD zu einem Gesamtdeutschland gefeiert. Ursprünglich war die Überlegung im Raum gestanden, diesen Feiertag am 9. November abzuhalten, denn an diesem Tag fiel die Berliner Mauer. Da aber am 9. November die Reichsprognomnacht im Jahr 1938 stattfand, wurde auf den 3. Oktober ausgewichen.

Der 3. Oktober wurde auch deshalb gewählt, weil an diesem Tag die Wiedervereinigung rechtlich vollzogen wurde. Somit gilt der 3. Oktober seither als offizieller Feiertag und ist seither als Tag der Deutschen Einheit auch international bekannt. Interessant ist, dass dieser Feiertag der einzige in Deutschland ist, der per Bundesrecht festgelegt wurde. Alle anderen Feiertage obliegen den einzelnen Bundesländern.

Neben vieler lokaler Festveranstaltungen gibt es eine offizielle Feier zum Tag der Deutschen Einheit. Sie findet in der Landeshauptstadt jenes Bundeslandes statt, das gerade den Vorsitz im Bundesrat innehat. Bei dieser offiziellen Feier gibt es eine sogenannte Ländermeile, bei der sich die Regierung und die einzelnen Bundesländer vorstellen.

Darüber hinaus gibt es das das große Bürgerfest, das für prächtige Stimmung sorgt und viele Attraktionen aufzuweisen hat. Der Tag der Deutschen Einheit sollte weniger ein politischer Feiertag sein, vielmehr soll die positive Stimmung bei den Menschen hervorgehoben werden.

In der Zwischenzeit gibt es auch traditionelle Veranstaltungen in Berlin, die am Tag der Deutschen Einheit stattfinden. Dazu gehören Konzerte und andere Events beim Brandenburger Tor sowie in der Straße des 17. Juni.