Nachrichtenportal-Nachricht


23.09.2017

Städte im Netz: Die digitale Vergangenheit

Mit teils veralteten Seiten präsentieren sich Schönberg und Dassow im Internet. Die Gemeinde Selmsdorf macht’s besser.

Wow! Mensch dat ist ja ein Ding, das sieht ja glatt nach Übertreibung aus. Haben sich die beiden Lokalredakteure Marcus Kreft und Jürgen Lenz gegenseitig hochgeschaukelt? Ne, Kreft baut bereits für die nächste politische Sitzung vor. Eines vorweg, Kreft hat nach der K-Wahl genau 1030 Tage gebraucht, um solch eine deletante Webseite der Welt zu präsentieren, die jeglichen, inhaltlichen Bezug zu Selmsdorf vermissen lässt.

Relaunch unserer Webseite, so tönte es monatelang aus dem Konigssaal des Gemeindehauses und dann kommt eine mit Webnote "halbherzig"gebastelte Seite heraus.

Was auffällt: Die Schriften sind sehr groß gesetzt. Das macht die Seite gut lesbar. Inhaltlich fehlen für die Besucher die speziellen und direkten Zugriffspunkte Freizeit, Kultur, Wirtschaft, Tourismus, Bildung, Ordnung, Sicherheit, Gesundheit, Umwelt, Jugend und Familie.

Doch es gibt noch Kinderkrankheiten. Als amtsangehörige Gemeinde fehlt der direkte Zugriff auf die Homepage des Amtes Schönberger Land. Darüber hinaus sollen gute Webseiten natürlich auch gut anzusehen sein. Dazu gehört für mich auch eine shön ansprechende Farbwahl oder die Wahl schöner, aber kleiner Bilder, wenn man welche verwenden möchte. Auch die richtige Abstimmung dieser Elemente macht aus Webseiten gute Webseiten.

Das hätte nicht passieren sollen, auch nach dreimaligen Putzen meiner Brillengläser sah ich nur "verschwommene" Fotos und Schriftsätze, die einen ja mächtig auf die Augen gehen.

Ob die Webseite auch für mobile Geräte optimiert wurde, konnte ich nicht erkennen. Eine Recherche hierzu habe ich bewusst unterlassen.

Mit dem Kuhhandel zwischen den beiden OZ-Redakteuren Lenz und Kreft hat letzterer wieder einen Jocker gezogen. Denn Anfang November 2017 hätte es noch geheißen, Dassow und Schönberg sind im Web virtuell unterwegs und Selmsdorf "pennt". Nicht einmal diese Information konnte Selmsdorf ins Netz stellen - Wir überarbeiten zur Zeit unsere Webseite!

Wann findet endlich die wirkliche virtuelle Umarmung im Amtsbereich Schönberger-Land statt?

Selmsdorf-Agentur: Karl-Heinz Kniep, 23.09.2017. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook.