Katerfrühstück für Profis


An Karneval bzw. Fasching schlagen manche schon mal über die Stränge. Aber (über-) reichlicher Alkoholgenuss entzieht dem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe wie Natrium und Magnesium. Das sorgt am nächsten Tag für den berüchtigten Kater mit schwerem Kopf, revoltierendem Magen und Gelüsten auf Herzhaftes.

Als ideales Katerfrühstück empfiehlt der Ernährungswissenschaftler Dr. Heiko Zentgraf beispielsweise Vollkornbrot mit Matjes und Preiselbeersahne.

Der salzige Matjes ersetzt das verlorene Natrium, Vollkornbrot ist eine gute Quelle für Magnesium. Ein weiterer Pluspunkt des Vollkornbrots im Kampf gegen den Kater ist der hohe Gehalt an B-Vitaminen, für die der Körper nach Alkoholkonsum ebenfalls zusätzlichen Bedarf hat. Zusammen mit reichlich Mineralwasser also eine ideale Kombination, um der Katerstimmung wirksam zu begegnen.

Noch besser ist es natürlich vorzubeugen: Als gehaltvolle Grundlage vor der Feier verhindern kräftiges Vollkornbrot, fetthaltiger Matjes und die Sahne, dass der Alkohol zu schnell ins Blut geht. Das Magnesium aus dem vollen Korn beugt außerdem den gefürchteten, nächtlichen Wadenkrämpfen vor.

Rezept fürs Katerfrühstück: Vollkornbrot mit Matjes und Preiselbeersahne

Zutaten für vier Personen:

  • 4 Scheiben Vollkornbrot

  • 4 Matjesfilets

  • 20 g Butter

  • 100 g geschlagene Sahne

  • 40 g Preiselbeerkonfitüre

  • 1 großer Apfel

  • 4 Wacholderbeeren

  • 125 ml Apfelsaft

    Zubereitung: Den Apfel im Ganzen entkernen und in vier ca. 1 cm dicke Ringe zerteilen. Die Wacholderbeeren zerdrücken und mit dem Apfelsaft zum Kochen bringen. Apfelringe etwa 5 Minuten weich dünsten und abkühlen lassen. Das Vollkornbrot buttern und mit den Apfelscheiben belegen. Geschlagene Sahne und Preiselbeerkonfitüre vorsichtig vermischen. Die Preiselbeersahne auf die Apfelscheiben geben und die Matjesfilets darumlegen, mit Petersilie garnieren pro Person 500 kcal/2100 KJ.