Gebäudecheck Energie




Beim Gebäudecheck wird Ihr Haus intensiv unter die Lupe genommen, denn 75% der Selmsdorfer Gebäude haben - verglichen mit heutigen Standards - einen 50 - 70 % höheren Energieverbrauch. Das schlägt sich gerade bei steigenden Energiepreisen in der Geldbörse nieder und belastet außerdem unsere Umwelt. Ursachen sind häufig Undichtigkeiten an Türen und Fenstern, schlechte Isolierung und veraltete Heizsysteme. Mit dem 'Gebäudecheck Energie' erhalten Sie einen ersten Überblick über den Energiebedarf in Ihrem Gebäude. Es wird gezeigt, mit welchen Maßnahmen sich der Energieverbrauch verringern lässt, welche Kosten und Einsparpotenziale entstehen und ob sich gegebenenfalls der Einbau einer solartechnischen Anlage rechnet. Der Gebäudecheck wird von einem ausgebildeten und zertifizierten Handwerkermeister nach einer von der Energieagentur M-V entwickelten Checkliste vorgenommen. Und so funktioniert es Informationen zum Gebäudecheck erhalten Sie bei

  • Kreishandwerkerschaft Wismar Telefon (03841)
  • Kreditanstalten
  • Energieagentur M-V
  • Umweltamt Landkreis Nordwestmecklenburg

Der Gebäudecheck dauert ungefähr eine Stunde und macht energetische
Schwachstellen in Ihrem Wohngebäude ausfindig. Der Handwerker erfasst nach einem standardisierten Verfahren Daten zur energetischen Gebäudesituation. Dazu gehören neben den Gebäudedaten, wie Zustand der Heizung und Wärmedämmung, auch die Verbrauchsdaten. Auf der Basis einer systematischen Prüfung und Bewertung erstellt der "Gebäude-Checker" einen Maßnahmenkatalog mit Vorschlägen zu sinnvollen Energiesparmaßnahmen. Dabei werden die anfallenden Kosten den Einspareffekten gegenübergestellt.

Den Bericht des Gebäudechecks erhalten sie inklusive Maßnahmenkatalog und einer groben Kostenschätzung spätestens 14 Tage nach dem Check. Mit diesen Ergebnissen können sie sich an Energieagebtur oder - bezüglich der Finanzierung - an ihr Kreditinstitut wenden. Diese Beratungen können kostenlos in Anspruch genommen werden. Sie erhalten dann Informationen über technische Einzelheiten, Kosten und Nutzen, Fördermöglichkeiten und zur Finanzierung der Maßnahmen.

Wenn sie sich für eine Sanierung entschieden haben, empfehlen wir das Einholen von Kostenvoranschlägen beim örtlichen Handwerk. Vor der Sanierung sollten Sie prüfen, welche aktuellen Fördermöglichkeiten bestehen.

LINK

Kreishandwerkerschaft Wismar 

LINK

Energieagentur M-V