Die Eigentumsförderung des Landes MV


Das Land MV stellt Finanzierungshilfen in Form von Darlehen zur Förderung von Eigentumsmaßnahmen bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen zur Verfügung. Die Finanzierungshilfen sind im einzelnen in den Wohnraumförderungsbestimmungen (WFB) geregelt. Bewilligungsbehörde und Ansprechpartner ist das Amt für Wohnungswesen.

Was kann gefördert werden?

  • der Neubau von Familienheimen und Eigentumswohnungen im KfW-60 Standard
  • der schlüsselfertige Erwerb neuer Familienheime und Eigentumswohnungen im KfW-60 Standard
  • der Erwerb gebrauchter Familienheime und Eigentumswohnungen
  • der Ausbau und die Erweiterung zum Zwecke der Neuschaffung von Familienheimen und Eigentumswohnungen
  • Baumaßnahmen für Schwerbehinderte bei Neuschaffung von Wohnraum/ bei vorhandenem Wohnraum

Wer kann Fördermittel beantragen?
Haushalte

  • mit mindestens einer volljährigen Person und einem Kind oder
  • mit mindestens einer oder einem schwerbehinderten Haushaltsangehörigen.
  • Voraussetzung ist, dass das Einkommen bestimmte Einkommensgrenzen nicht übersteigt.

Wie werden die Fördermittel beantragt? Die Antragstellung für die Fördermittel erfolgt durch Antragsvordrucke nach vorgeschriebenem Muster. Diese sind zu beziehen bei der KfW.BANK.

Wie erhalte ich weitergehende Informationen? Detaillierte Informationen können der Internetseite der KfW.BANK entnommen werden. Auf dieser Seite besteht auch die Möglichkeit, mit Hilfe des Förderberaters die Förderfähigkeit des Bauvorhabens zu überprüfen und die Höhe der zu beantragenden Baudarlehen zu ermitteln.

Interessenten, die ihr Familienheim auf städtischen Grundstücken errichten wollen, können weitere nützliche Informationen aus der "Bauherrenbroschüre" beziehen.

Die vorangestellten Ausführungen behandeln naturgemäß nur einige grundsätzliche Eckdaten. Vor einer endgültigen Entscheidung für ein konkretes Bauvorhaben bzw. vor Abschluss von rechtsverbindlichen Verträgen ist auf jeden Fall ein detailliertes persönliches Beratungsgespräch empfehlenswert. Hierfür stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen des Kundenbereichs Wohnraumförderung des Amtes für Wohnungswesen während der "Geschäftszeiten" gern zur Verfügung.