Der Beirat in der unteren Landschaftsbehörde


Der Beirat bei der unteren Landschaftsbehörde (Landschaftsbeirat) ist die nach Landschaftsgesetz M-V vorgeschriebene unabhängige Vertretung der Belange von Natur und Landschaft. Die Bildung eines Beirates ist für Kreise und kreisfreie Städte zwingend vorgeschrieben. Nach Änderung des Landschaftsgesetzes M-V besteht der Beirat nun aus sechzehn ehrenamtlichen Mitgliedern und setzt sich zusammen aus:

  • zwei Vertretern des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)
  • zwei Vertretern des Naturschutzbundes Deutschland (NABU)
  • zwei Vertretern der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt M-V (LNU)
  • zwei Vertretern eines nach § 12 Landschaftsgesetz M-V anerkannten Vereins
  • zwei Vertretern des Landwirtschaftsverbandes e.V.
  • einem Vertreter des Waldbauernverbandes
  • einem Vertreter des Landesverbandes Gartenbau e.V.
  • einem Vertreter des Landesjagdverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • einem Vertreter des Fischereiverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • einem Vertreter des LandesSportBundes Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • und einem Vertreter des Landesverbandes mker e.V.

Die Mitglieder des Beirates werden auf Vorschlag der genannten Verbände durch den Landkreis Nordwestmecklenburg gewählt.